VfB-Profis haben zweikampfbetonte und torreiche Einheit absolviert: Hier die Bilder.

Stuttgart – Beim VfB-Training ist es besonders intensiv zur Sache gegangen. Denn: Dienstag und Mittwoch sind laut Co-Trainer Eddy Sözer  „unsere Intensivtage“. Zunächst standen Sprintübungen mit Konditionstrainer Christos Papadopoulos auf dem Trainingsplan. Und zwar "ohne Bremse", wie der Grieche mehrfach betonte. Ungebremst ging es für die Profis durch unterschiedliche Hindernisparcours.

Nach einer starken halben Stunde durften sie die Tore auf den Platz tragen und nicht mal zwanzig Meter von einander entfernt aufstellen. Auf engem Raum hieß es dann eins gegen eins. Ball abschirmen, Zweikampf, Torschuss und schon wieder in den nächsten Zweikampf.

Boularouz dreht wieder seine Runden

Aus dem eins gegen eins, wurde ein zwei gegen zwei und schließlich ein drei gegen drei. Das Spielfeld wurde jeweils nur ein paar Meter erweitert. Es blieb also eine zweikampfbetonte und torreiche Trainingseinheit. 

Die beiden angeschlagenen Stürmer Cacau und Marica waren noch nicht dabei. Dafür drehte Khalid Boulahrouz wieder seine Runden und machte leichte Übungen. Aber nicht mit der Mannschaft, sondern mit Konditionstrainer Papadopoulos.

Klicken Sie sich durch die Bilder vom Training.
 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: