Bei seinem Comeback im Dress des VfB Stuttgart konnte Tobias Werner glänzen. Foto: Pressefoto Baumann

Der VfB Stuttgart hat in einem Testspiel den Regionalligisten Wormatia Worms mit 3:0 besiegt. Dabei konnte Tobias Werner bei seinem Comeback mit einem Tor und eine Vorlage glänzen.

Stuttgart - Fußball-Profi Tobias Werner hat beim 3:0-Testspielsieg von Zweitliga-Spitzenreiter VfB Stuttgart gegen Wormatia Worms sein Comeback gegeben. Der Offensivakteur hatte zuletzt im September 2016 für die Schwaben gespielt und war seither mit einer Verletzung am Oberschenkel ausgefallen. Werner durfte am Donnerstag die zweite Halbzeit spielen und glänzte gegen den Regionalligisten Worms als Schütze zum 3:0. Das 2:0 von Berkay Öczan bereitete er vor. Das 1:0 erzielte Josip Brekalo.

Hier gibt es den Liveticker zum Nachlesen

Trainer Hannes Wolf wechselte sein Team zur Häflte komplett durch. Auch Daniel Ginczek spielte nur 45 Minuten, obwohl Stürmer Simon Terodde nach seinem Nasenbeinbruch frühestens am Freitag mit einer Maske ins Training einsteigen soll. Die beiden Winter-Neuzugänge Jérôme Onguéné und Ebenezer Ofori kamen zu ihrem ersten Einsatz im VfB-Trikot.

Der Ex-Stuttgarter-Kickers-Spieler und jetzige Worms-Kapitän Patrick Auracher zeigte sich mit der Leistung seines Teams trotz der Niederlage zufrieden: „Der VfB hat uns extra angefragt, weil wir – wie Eintracht Braunschweig – auch mit einer Dreierkette spielen. Ich denke wir haben unseren Job gut gemacht, dafür, dass wir sehr junge Spieler mit dabei hatten“.

Hier gibt es die Einschätzung unseres Redakteurs Heiko Hinrichsen:

VfB Stuttgart - 2. Bundesliga

lade Widget...

Tabelle

lade Widget...
Komplette Tabelle

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: