Mitch Langerak ist beim VfB Stuttgart die unangefochtene Nummer eins. Foto: Pressefoto Baumann

Beim VfB Stuttgart laufen die Personalplanungen für die Spielzeit in der 2. Fußball-Bundesliga. Nun gibt es zwei Transfers bei den Torhütern.

Stuttgart - Es hatte sich bereits vor einigen Tagen angedeutet und ist nun perfekt. Der VfB Stuttgart vollzieht auf der Torhüterposition einen Wechsel, gibt einen Spieler ab und holt einen neuen dazu.

Während der polnische Nationalspieler Przemyslaw Tyton zum spanischen Erstligisten Deportivo La Coruna wechselt, verpflichtet der VfB den 27-Jährigen Jens Grahl und stattet ihn mit einem Zweijahresvertrag aus. Grahl bekommt das Trikot mit der Nummer 13, spielte zuletzt für die TSG Hoffenheim und durchlief diverse Jugendteams beim VfB Stuttgart.

„Mit Jens Grahl haben wir einen Torhüter verpflichtet, der den VfB aus seiner Zeit in den Nachwuchsteams kennt und im Profibereich bei mehreren Vereinen in Deutschland wichtige Erfahrungen gesammelt hat“, sagt VfB-Trainer Luhukay.

Grahl selbst sagt: „Ich freue mich darauf, wieder das VfB Trikot zu tragen und möchte meinen Teil dazu beitragen, dass wir am Ende zu den Teams gehören, die in die Bundesliga aufsteigen.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: