Der Kapitän ist wieder an Bord: VfB-Profi Christian Gentner könnte am Samstag bei der Hertha auflaufen. (Archivbild) Foto: dpa

Wenn der VfB Stuttgart am Samstag im Berliner Olympiastadion auf Hertha BSC trifft, kann Nico Willig wohl wieder auf den Kapitän Christian Gentner zurückgreifen.

Stuttgart - Der VfB Stuttgart kann beim Auswärtsspiel gegen Hertha BSC wieder mit Kapitän Christian Gentner planen. „Gentner hat die ganze Woche komplett trainiert, hat alle Einheiten mitgemacht und wirkte frisch und spielfreudig“, sagte Interimstrainer Nico Willig am Donnerstag und kündigte an, der 33-Jährige werde „mit großer Sicherheit“ im Kader stehen für die Fußball-Partie am Samstag (15.30 Uhr/Sky).

Gentner hatte einen Faserriss in der Wade und war für die vergangenen vier Spiele ausgefallen. Verzichten muss der VfB weiterhin auf Steven Zuber (Knieprellung).

Stuttgart steht auf dem Relegationsplatz der Bundesliga

Von Herthas Serie von zuletzt sieben Spielen ohne Sieg will sich Willig nicht ablenken lassen. „Das ist ein sehr, sehr wichtiges und schwieriges Spiel für uns. Wir brauchen den Fokus nicht auf den Gegner und seine Situation zu legen, sondern auf uns. Wer der Gegner ist und wie voll das Stadion ist, darf für uns keine Rolle spielen“, sagte Willig.

Stuttgart steht vor dem 32. Spieltag auf dem Relegationsplatz der Bundesliga. Mit einem Erfolg in der Hauptstadt kann der VfB den direkten Abstieg verhindern, sollten der 1. FC Nürnberg und Hannover 96 in den Parallelspielen nicht gewinnen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: