Ein legendäres Bild: Fernando Meira streckt die Meisterschale 2007 falsch herum hoch – heute sehen die Beteiligten zum Teil gewaltig anders aus. Foto: dpa

Jochen Schneider wird Sportvorstand beim FC Schalke 04 – ein Anlass, einen Blick auf seine früheren Weggefährten zu werfen, mit denen er 2007 beim VfB Stuttgart Meister wurde.

Stuttgart - Vom Praktikanten hat sich Jochen Schneider einst beim VfB Stuttgart bis zur Führungskraft hochgearbeitet. Von 1999 bis 2015 war er für den Fußball-Bundesligisten tätig, die meiste Zeit als Assistent des jeweiligen Sportchefs. Zuletzt fungierte der Mann aus Sulzbach-Laufen im Landkreis Schwäbisch Hall als „Leiter Sport und Internationalisierung“ bei RB Leipzig, künftig tritt er als Nachfolger von Christian Heidel als Sportvorstand des FC Schalke 04 ins Rampenlicht.

Sein größter Erfolg: die Meisterschaft 2007 mit dem VfB. Und der 48-Jährige, der kürzlich zum dritten Mal Vater wurde, ist nicht der einzige aus der Stuttgarter Klasse von damals, der im Fußballbusiness am großen Rad dreht. Vier der Protagonisten von damals sind mittlerweile wieder beim VfB – und was macht der Rest?

Wir werfen in unserer Bildergalerie einen Blick darauf.

Sehen Sie außerdem: Die große Multimedia-Reportage zur VfB-Meisterschaft 2007 – Thomas Hitzlsperger, Sami Khedira und andere erzählen, wie sie den Tag erlebt haben

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: