VfB-Profi Vedad Ibisevic hat am Samstag für das Nationalteam von Bosnien gegen Andorra gespielt. Foto: dpa

Vier VfB-Profis sind am Samstag für ihre Nationalteams im Einsatz gewesen. Bei den Länderspielen konnten zwei Siege und ein Unentschieden erkämpft und es musste eine Niederlage weggesteckt werden.

Stuttgart - Vedad Ibisevic, Mohammed Abdellaoue, Adam Hlousek und Phillipp Mwene vom VfB Stuttgart standen am Samstag für ihre Nationalmannschaften auf dem Platz.

Vedad Ibisevic kommt mit Bosnien nach fünf Spielen in der Gruppe B nur auf den fünften Rang. Das Team war aber in Andorra - wo Ibisevic 67 Minuten im Einsatz war, aber leider kein Tor erzielte - erfolgreich (0:3) und hat daher noch alle Chancen, sich zu qualifizieren.

Mohammed Abdellaoue verlor mit Norwegen in der EM-Qualifikation. Die Skandinavier stehen jedoch trotz der hohen 1:5-Niederlage in Kroatien, bei der Abdellaoue nur ein kurzes Gastspiel von zehn Minuten hatte, weiter auf Platz drei der Gruppe H. Adam Hlousek und seine tschechischen Teamkollegen bleiben mit dem Remis (1:1) gegen Lettland Tabellenführer in der Europameisterschafts-Qualifikationsgruppe A. Phillipp Mwene und seine österreichischen U21-Teamkollegen waren mit 0:4 erfolgreich in Katar. Mwene stand 61 Minuten auf dem Platz, konnte den Ball allerdings nicht im Netz versenken.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: