Abwehrspieler Stephen Sama (Mitte) wechselt innerhalb der 2. Fußball-Bundesliga vom VfB Stuttgart zur SpVgg Greuther Fürth. Foto: Pressefoto Baumann

Stephen Sama wechselt innerhalb der 2. Fußball-Bundesliga vom VfB Stuttgart zur SpVgg Greuther Fürth. Der Abwehrspieler spielte bei den Roten keine Rolle mehr und galt als einer von mehreren Wechselkandidaten bei den Schwaben.

Stuttgart - Den Wechsel von VfB-Stuttgart-Spieler Sama nach Fürth gaben beide Clubs am Dienstag bekannt. Der 23-Jährige unterschrieb beim Tabellenzwölften einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019.

Der Innenverteidiger, der zur Saison 2014/15 vom FC Liverpool zum VfB gekommen war, spielte beim VfB-Trainer Hannes Wolf keine große Rolle. In dieser Spielzeit lief Sama viermal in der 2. Liga und einmal im DFB-Pokal auf. „Er ist ein resoluter Zweikämpfer und bringt eine gute Mentalität mit“, sagte Fürths Sportdirektor Ramazan Yildirim.

Zweite Personalie in dieser Winterpause

Die Fürther beendeten nach Vereinsangaben vom Dienstag zudem die Zusammenarbeit mit dem 30 Jahre alten Abwehrspieler Sebastian Heidinger. Für die Stuttgarter ist der Abgang von Sama nach der Verpflichtung von Julian Green vom FC Bayern München die zweite Personalie in dieser Winterpause.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: