Der Stern bleibt bis 2019 auf der Brust der VfB-Spieler um Timo Werner. Foto: Baumann

Nächstes positives Zeichen für den VfB Stuttgart in Zeiten der sportlichen Krise: Die Mercedes-Benz-Bank hat ihren Vertrag als Trikotsponsor bis 2019 verlängert und das Engagement sogar erweitert.

Stuttgart - Nächste positive Nachricht für den VfB Stuttgart in sportliche schwierigen Zeiten. Am Montag wurde bekannt, dass Christian Gentner (bis 2019) und Daniel Ginczek (bis 2020) ihre auch für die zweite Liga gültigen Verträge vorzeitig verlängert haben. Am Dienstag zog nun der Hauptsponsor des Clubs nach. Die Mercedes-Benz-Bank wird bis 2019 Trikotsponsor des VfB sein – und weitet ihr Engagement sogar noch aus.

So ziert der Stern künftig nicht nur den Brustring auf dem Dress der beiden Profimannschaften. Auch die Jugendteams, die bisher von Ex-Hauptsponsor Gazi unterstützt wurden, laufen künftig mit Logo und Schriftzug des aktuellen Top-Geldgebers auf. „Mit dem erweiterten Engagement zeigen wir, dass wir fest an den VfB glauben. Viele unserer Mitarbeiter sind treue VfB-Fans“, sagt Franz Reiner, der Vorstandsvorsitzende der Bank. „Als Stuttgarter Unternehmen sind wir eng mit der Stadt und der Region verbunden. Das gilt natürlich auch für den VfB. Wir stehen zum VfB Stuttgart“, ergänzt Daimler-Chef Dieter Zetsche.

Dem Vernehmen nach hat das neue Engagement ein Volumen von rund acht bis neun Millionen Euro jährlich. Zudem stünde die Daimler AG als strategischer Partner bei einer Ausgliederung der Profiabteilung parat. „Unser Engagement beim VfB ist langfristig angelegt. Die Partnerschaft wird seit Jahrzehnten gelebt - das galt schon immer für erfolgreiche und natürlich auch für sportlich schwierige Phasen“, sagt Wilfried Porth, Personalvorstand bei Daimler und Aufsichtsratsmitglied beim VfB.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: