VfB Stuttgart unterliegt dem FC Hansa Rostock Vernichtende Noten der Fans – zwei Spieler „mangelhaft“

Von red 

Nach der Niederlage im DFB-Pokal beim FC Hansa Rostock herrscht Ernüchterung unter den Fans des VfB Stuttgart. Dies schlägt sich auch bei den „Noten für die Roten“ nieder.

Stuttgart - Auch Tage nach dem überraschenden Aus im DFB-Pokal beim FC Hansa Rostock sind die Fans des VfB Stuttgart enttäuscht (lesen Sie hier die Reaktionen der VfB-Anhänger im Netz). Kurz vor dem Start in die Fußball-Bundesliga beim 1. FSV Mainz 05 an diesem Sonntag (15.30 Uhr/Liveticker) sehen viele jedoch auch eine Chance, es im weiteren Verlauf der Saison besser zu machen.

Lesen Sie hier: Warum der VfB Stuttgart Schiffbruch erlitten hat

Dass die überwiegende Anzahl der VfB-Akteure auf dem Platz eine unterdurchschnittliche Leistung boten, schlägt sich nun auch bei den „Noten für die Roten“ nieder. Hier können die Leser bewerten, wie sich die Profis mit dem Brustring im hohen Norden geschlagen haben. Wirklich gut kommt dabei keiner weg.

Badstuber und Didavi werden abgestraft

Die beste Note der eingesetzten Spieler gab es noch für Torhüter Ron-Robert Zieler (3,1) – auch die beiden Neuzugänge Gonzalo Castro (3,5) und Pablo Maffeo (3,6) kamen glimpflich davon.

Besonders hart gehen die VfB-Fans derweil mit Holger Badstuber ins Gericht: Der Verteidiger, der beim 0:1 in Rostock entscheidend patzte, erhielt eine 5,1 und damit die mit Abstand schlechteste Note. Mit einer 4,5 wurde darüber hinaus Rückkehrer Daniel Didavi abgestraft. Das Gros der Akteure des VfB Stuttgart erhielt von den teilnehmenden Fans die Bewertung „ausreichend“.

Hier finden Sie alle „Noten für die Roten“ in der Übersicht.

Lesen Sie jetzt