Die Stimmung beim VfB Stuttgart ist nach der Verpflichtung von Tayfun Korkut eher trist. Foto: Pressefoto Baumann

Der Ärger über die Neubesetzung des Trainerpostens beim VfB Stuttgart reißt nicht ab. Nun hat ein Unbekannter eine relativ deutliche Geste auf dem VfB-Vereinsgelände platziert.

Stuttgart - Wie viele VfB-Fans ihre Drohungen von Montag am Ende wahr machen, ist derzeit schwer einzuschätzen. Rund um die Vorstellung von Tayfun Korkut als Nachfolger von Hannes Wolf, hatten viele Anhänger angekündigt, ihre Dauerkarte zurückzugeben oder ihre Mitgliedschaft zu kündigen. Gut möglich, dass es am Ende gar nicht so viele sein werden, wenn sich der erste Frust gelegt hat.

Oder kippt die Stimmung ganz?

Am Dienstag jedenfalls legte ein Unbekannter mit einer recht deutlichen Geste auf dem VfB-Gelände nach. Der vermeintliche VfB-Fan platzierte vor der Geschäftsstelle ein Grablicht, weiße Lilien und eine beschriebene Karte (der Text liegt uns nicht vor). Ob schlechter Scherz oder Äußerung tiefen Frusts, ist nicht bekannt.

Unseren Informationen zufolge handelt es sich bei dem auf Twitter geteilten Foto um keinen Fake. Die Trauerbekundung wurde am Dienstag gegen 9.30 Uhr von VfB-Mitarbeitern beseitigt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: