Timo Werner schnuppert bei den Profis des VfB Stuttgart. Foto: Pressefoto Baumann

Als Sportvorstand Fredi Bobic die Trainingseinheit der Profikicker beobachtet, sagt er: „Sieht gut aus“ - und meint damit auch Timo Werner. Der DFB hat den 17-Jährigen mit der Fritz-Walter-Medaille ausgezeichnet.

Stuttgart - Am Montagmorgen landete der Flieger mit Fredi Bobic und dessen Familie an Bord in Stuttgart, bereits am Nachmittag stand der Sportvorstand des VfB Stuttgart am Trainingsplatz und beobachtete die Einheit der Profikicker. „Sieht gut aus“, sagte Bobic – und meinte damit auch Timo Werner.

Der 17-jährige Angreifer absolviert derzeit Schnupperwochen im Bundesligateam des VfB – und das hat seinen guten Grund. Werner gilt als eines der größten Sturmtalente, das der VfB in den vergangenen Jahren hatte, viele sagen auch: Im Nachwuchsschuppen der Roten ist er die größte Hoffnung seit Mario Gomez. Den Beweis dieser These lieferte jetzt der Deutsche Fußball-Bund. Der DFB zeichnet den jungen Stürmer mit der Fritz-Walter-Medaille in Gold im Bereich U 17 aus. „ich freue mich und fühle mich geehrt“, sagte Timo Werner über die Auszeichnung, die der jeweils beste deutsche Nachwuchsspieler seines Jahrgangs bekommt. Auch die heutigen Nationalspieler Mario Götze und Toni Kroos wurden einst entsprechend ausgezeichnet, das bislang letzte VfB-Talent, das die Plakette erhielt, war Abwehrspieler Antonio Rüdiger (U 19).

Durchstarten bei den Profis ist fraglich

„In Timo haben wir ein Riesentalent, das von klein auf beim VfB ausgebildet wurde“, freute sich Sportdirektor Jochen Schneider, und Fredi Bobic ergänzte: „Er hat unglaubliche Fähigkeiten.“ Ob er deshalb gleich bei den Profis durchstarten wird, ist allerdings fraglich – und gar nicht unbedingt erforderlich. Laut Bobic soll sich Werner erst einmal in der U-19-Bundesliga bewähren und sein Abitur bauen. Die Vorbereitung mit den Profis ist eher eine Zugabe. „Ich freue mich, dass ich mittrainieren darf“, sagte Werner, „das Training hat eine hohe Intensität, die ich so bisher noch nicht gekannt habe.“

Neben Timo Werner ist übrigens auch ­Joshua Kimmich mit Silber im Bereich U 18 ausgezeichnet worden. Der Stürmer wechselte kürzlich zu Drittligist RB Leipzig, der VfB sicherte sich aber ein Rückkaufsrecht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: