Timo Baumgartl fällt beim VfB Stuttgart weiterhin aus. Foto: dpa

Eine Rückkehr von VfB-Abwehrspieler Timo Baumgartl in das Mannschaftstraining ist weiterhin nicht abzusehen. Hoffnung gibt es dagegen bei einem weiteren Akteur.

Stuttgart - Stuttgarts Abwehrspieler Timo Baumgartl laboriert weiter an den Folgen einer Gehirnerschütterung. Wann der Innenverteidiger das Training mit den Mannschaftskollegen wieder aufnehmen kann, bleibt ungewiss.

„Timo ist noch nicht so weit, dass er in den nächsten Tagen wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann“, sagte Coach Markus Weinzierl, der sein Team nach dem freien Montag am Dienstag (10.30 Uhr) wieder auf den Platz bittet. Es ist bereits das dritte Mal, dass Baumgartl lange an den Folgen einer Gehirnerschütterung zu knabbern hat.

Lesen Sie hier: Das Kopfproblem des Timo Baumgartl

Besser sieht es dafür bei Dennis Aogo aus. Der Mittefeldspieler scheint seine Probleme nach einem leichten Faserriss an der Wade nahezu überstanden zu haben. Er absolvierte am Tag nach dem Spiel gegen RB Leipzig eine ausgedehnte Laufeinheit und scheint keine Probleme mehr zu haben. „Bei Dennis ist es so, dass er dann hoffentlich wieder hundertprozentig trainiert“, sagte Weinzierl mit Blick auf Dienstag.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: