Alexandru Maxim erlebt die Minuten nach dem Abpfiff auf dem Dach der Trainerbank und heizt die Fans an. Foto: Pressefoto Baumann

Nach dem Abpfiff gegen Würzburg starteten die VfB-Stars in einen Party-Marathon, der bis in die Morgensunden dauerte. Was sie erlebten, dokumentierten sie via Instagram.

Stuttgart - Kaiserwetter, mehr als 100 000 Fans auf den Straßen, dem Wasen und im Stadion, dazu ein begeisterndes 4:1 gegen Würzburg – keine Frage, es hätte kaum besser laufen können für den VfB Stuttgart. Die anschließende Party im Stadion und auf dem Festgelände stellte alles in den Schatten, was man beispielsweise in München Meisterfeier nennt.

Die VfB-Stars feierten, als ob es kein Morgen gäbe und dokumentierten alles via Instagram. Wir haben einige der Posts zusammengestellt. Ganz vorne dabei beim Feiern war Spielmacher Alexandru Maxim.

Kapitän Christian Gentner filmte in der Kabine mit, als die Mannschaft vor der Abfahrt auf den Wasen feierte.

Der junge Josip Brekalo hat gleich eine ganze Reihe Bilder zusammengestellt.

„Bundesliga, wir kommen!“ jubelt Julian Green.

Matthias Zimmermann, der mit seinem Traumtor den Torreigen im Stuttgarter Stadion eröffnete, posiert mit der Meisterschale.

Benjamin Pavard hat seinen „Bruder“ Takuma Asano und Dolmetscher Jumpei Yamamori dabei. Natürlich darf die Schale nicht fehlen.

Timo Baumgartl schoss ein Selfie auf der Bühne der Party auf dem Wasen.

Takuma Asano war sichtlich beeindruckt von den Fans nach dem Platzsturm.

Ebenezer Ofori und Hans Sarpei müssen sich wohl erst noch überzeugen, ob die Medaillen echt sind.

Der verletzte Carlos Mané stellte eine Bilderserie zusammen.

Jungstar Berkay Özcan war einer jener Spieler, die Hannes Wolf die Bierdusche verpasst haben.

Jens Grahl filmte direkt auf der Bühne. „Ihr seid einfach nur geil!“ lautet sein Lob an die Anhänger.

Daniel Ginczek postete ein Video von den Fans im Stadion.

Simon Terodde posierte mit einem der Aufstiegshelden von vor 40 Jahren – der heutige Physiotherapeut Gerhard Wörn war dabei, als der VfB zum ersten Mal in die Bundesliga aufstieg.

Und einer durfte natürlich nicht fehlen – Kevin Großkreutz. Der Weltmeister gratulierte aus der Ferne.

Mehr zum VfB Stuttgart und den Feierlichkeiten, exklusive Inhalte und Videos gibt es auf unserer Facebookseite MeinVfB.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: