Oriol Vidal Romeu muss seine Zeit beim VfB Stuttgart beenden. Foto: Pressefoto Baumann

Oriol Romeu wird den VfB Stuttgart nach einem Jahr wieder verlassen (müssen). Jetzt hat der Spanier eine Liebeserklärung abgegeben, die nur einen Schluss zulässt: Romeu wäre gerne geblieben.

Stuttgart - Irgendwie scheint Oriol Vidal Romeu um eine letzte Chance beim VfB Stuttgart kämpfen zu wollen. Der Leihvertrag zwischen seinem Stammverein FC Chelsea London und den Schwaben endet am 30. Juni und der VfB hat bisher keine Anstalten gemacht, sich um eine Weiterverpflichtung zu bemühen. Deshalb schaut es auch nicht danach aus, dass der Spanier bleibt.

Via Instagram hat sich Romeu nun aber zu Wort gemeldet und regelrecht eine Liebeserklärung an den Verein, die Mannschaft, vor allem aber die Fans abgegeben. So schreibt Romeu:

"Letzten Samstag haben wir die Saison beendet. Wir haben viel erlebt: Freude, Trauer, gute und nicht so gute Momenten. Aber das wichtiste Ziel haben wir erreicht. Wir hatten schwierige Wochen aber wenn eine Mannschaft zusammen und vereint kämpft, kann man alles. Wenn ich ‘vereint’ sage, meine ich Spieler, Staff und Fans.

Eure Unterstützung will ich vor allem in erster Linie betonen. Ich habe nie so getreue Fans gesehen. Ihr habt alles gegeben und wir haben es gefühlt. Ich weiss nicht, ob ich jemanden wie euch in Zukunft finden kann. Ich möchte mich auch dafür entschuldigen, dass ihr bis zum Ende der Saison zu leiden hattet und vor allem wollte ich nochmal sehr herzlich für eure Unterstützung bedanken. Ihr seid grossartig!

Ich weiß noch nicht, wo ich nächste Saison spielen werde. Aber ich weiß schon heute, dass ich in Stuttgart ein Stückchen meines Herzens lasse. Vielen Dank für alles, dass ihr mir gezeigt habt. Ich bin sicher, dass sich nächstes Jahr der VfB auf die Stufe stellen wird, die er verdient. Auf geht’s!"

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: