Timo Gebhart – auf dem Sprung? Foto: dapd

Timothy Chandler hat seinen Vertrag in Nürnberg verlängert - Club hat Interesse an Timo Gebhart.

Stuttgart - Es gibt zahlreiche Gründe, warum Fredi Bobic zurzeit einen heißen Draht zu seinem Managerkollegen Martin Bader vom 1. FC Nürnberg hat – und umgekehrt. Zum einen hat der VfB Interesse an einer Verpflichtung des Nürnberger Rechtsverteidigers Timothy Chandler, zum anderen buhlt der Club um VfB-Profi Timo Gebhart, und schließlich will Bader die VfB-Leihgabe Daniel Didavi fest verpflichten.

Seit Mittwoch ist einer der Gründe entfallen. Chandler (22) hat seinen Vertrag in Nürnberg bis 2015 verlängert, was Bobic nicht gerade zu Freudensprüngen animierte. „Wir respektieren seine Entscheidung“, sagt der VfB-Manager zähneknirschend. „Es hat mich geehrt, dass ein Bundesligist, der in der nächsten Spielzeit international spielen wird, Interesse gezeigt hat“, sagt Chandler. Sein Jawort in Nürnberg sei für ihn „eine Herzensentscheidung“ gewesen.

Dennoch kommen der VfB und der Club wohl bald ins Geschäft. Nicht in Sachen ­Didavi, wie Bobic versichert: „Daniel hat bei uns einen Vertrag und kommt im Sommer zurück.“ Wohl aber, was Timo Gebhart betrifft. „Nürnberg hat sich gemeldet“, sagt Bobic. Seit Wochen bekniet der Club den VfB-Reservisten, an dem auch Schalke 04, der VfL Wolfsburg und Borussia Mönchengladbach Interesse zeigen. In Nürnberg rechnet sich Gebhart die größten Einsatzchancen aus. Allerdings müssen sich beide Vereine auf eine Ablöse einigen, da Gebharts Vertrag beim VfB erst 2013 endet. Im Gespräch ist rund eine Million Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: