Beim VfB Stuttgart sind einige Posten neu zu besetzen Foto: Baumann

Nach der abgebrochenen Mitgliederversammlung und dem Rücktritt von Präsident Wolfgang Dietrich hat der VfB Stuttgart über das weitere Vorgehen informiert. Ein Termin ist besonders wichtig.

Stuttgart - Nach der denkwürdigen Mitgliederversammlung, die am Sonntag wegen technischer Probleme hatte abgebrochen werden müssen, und dem darauf folgenden Rücktritt des Präsidenten Wolfgang Dietrich hat der VfB Stuttgart nun Details des weiteren Vorgehens bekannt gegeben.

Wichtigster Termin dabei: Am 15. Dezember findet in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle die nächste Mitgliederversammlung statt. Zudem gibt es bis dahin ein kommissarisches Mitglied des Präsidiums, das nach dem Dietrich-Rückzug nur noch aus Bernd Gaiser bestand. „In einer Sondersitzung des Vereinsbeirats wurde Hans H. Pfeifer interimsweise als zusätzliches Mitglied ins Vereinspräsidium berufen. Damit werden die Geschäfte bis zur außerordentlichen Mitgliederversammlung vom Vizepräsidenten Dr. Bernd Gaiser und Hans H. Pfeifer geführt“, heißt es in einer Mitteilung des Vereins.

Lesen Sie hier: Ist der VfB ein Fall für Jürgen Klinsmann?

Pfeifer, lange Jahre Kommunalpolitiker und Citymanager Stuttgarts, war bis dato selbst Mitglied im Vereinsbeirat, von diesem Amt tritt er nun zurück.

Bewerbungen und Vorschläge bis zum 15. September

Bis zum 15. September können sich beim Vereinsbeirat nun mögliche Kandidaten für das Präsidentenamt und auch für den frei gewordenen Posten im Vereinsbeirat bewerben. Kandidaten für den Job des Clubchefs können auch vorgeschlagen werden. Der Vereinsbeirat kann auch selbst auf die Suche gehen und mögliche Kandidaten direkt ansprechen. Zudem muss das Gremium bis zur Wahl entscheiden, ob das Amt künftig wieder ein hauptamtliches ist, ehrenamtlich ausgeführt führt oder als Nebentätigkeit.

Der Präsident wird am 15. Dezember zunächst für die Zeit bis zur nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung im kommenden Jahr gewählt, da die Amtszeit von Wolfgang Dietrich noch bis Oktober 2020 gelaufen wäre. Nachgeholt werden soll auch die für vergangenen Sonntag geplante Wahl des dritten Präsidiumsmitglieds. Rainer Mutschler und Werner Gass stehen weiterhin zur Verfügung.

Lesen Sie hier: Kuriose Pannen im Profifußball

Bernd Gaiser ist derzeit nicht nur einziges Präsidiumsmitglied des VfB, sondern auch einziger Vertreter des Hauptvereins im Aufsichtsrat der VfB AG. In diesem Gremium, das aktuell aus sechs Personen besteht, wurde er als Nachfolger von Wolfgang Dietrich zu dessen Vorsitzendem gewählt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: