Jos Luhukay muss im Spiel gegen Homburg ohne die verletzten Spieler auskommen. Foto: dpa

Der VfB tritt in Homburg ohne die vier verletzten Spieler an. Trotz dieser personellen Probleme sieht der niederländische Coach sein Team als klaren Favoriten.

Stuttgart - Der VfB Stuttgart muss in seiner Pokalpartie beim Fußball-Regionalligisten FC 08 Homburg am Samstag weiterhin auf vier verletzte Spieler verzichten. Wie Trainer Jos Luhukay am Donnerstag mitteilte, fehlen Kevin Großkreutz, Timo Baumgartl und Daniel Ginczek „n

och mehrere Wochen“. Wann dieses Trio wieder spielen könne, sei offen. Der wegen Rückenproblemen ausgefallene Anto Grgic sei seit zwei Tagen beschwerdefrei. „Vielleicht ist er für das Spiel in Sandhausen eine Option“, hofft Luhukay auf einen Einsatz des Schweizer Neuzugangs in einer Woche in der Zweitliga-Partie.

Trotz der personellen Probleme sieht der niederländische Coach sein Team in Homburg als klaren Favoriten. „Wir wollen nicht nur, wir müssen eine Runde weiter kommen“, betonte er.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: