Zum Abschluss des Trainingslagers in Grassau zieht VfB-Trainer Jos Luhukay im Video ein positives Fazit und kündigt Neuzugänge an. Noch in dieser Woche soll sich etwas tun.

Grassau - Der VfB Stuttgart hat sein Trainingslager in Grassau am Chiemsee mit einem 4:0 (1:0) gegen den tschechischen Erstligisten FC Brünn gekrönt. Vor 300 Zuschauern erzielten Kevin Großkreutz (27.), Jan Ferdinand (72.), Marcin Kaminski (83.) und Berkay Özcan (85.) die Tore. Tags zuvor konnte die Mannschaft gegen Spartak Moskau, bei denen auch Serdar Tasci unter Vertrag steht, mit 1:0 siegen (Maxim, 39. FE). Das Spiel wurde allerdings nach einer Halbzeit wegen Unwetters abgebrochen.

Luhukay zieht positives Fazit

Nichtsdestotrotz zeigte sich Cheftrainer Jos Luhukay sehr zufrieden mit den Spielen und der Trainingswoche. „Spartak war ein sehr guter Gegner, gegen den wir verdient in Führung gingen. Gegen Brünn muss man auch sehen, dass wir quasi mit einer U23 gespielt haben, dafür war es sehr gut“, zog er ein Fazit. „Die Trainingswoche war insgesamt von einer tollen Intensivität geprägt.“ Sportvorstand Jan Schindelmeiser bestätigte diese Eindrücke: „Die Mannschaft zieht hervorragend mit. Gerade die jungen Spieler machen ihre Sache prima.“

Neuzugänge beim VfB noch in diese Woche?

Nach der Rückkehr nach Stuttgart gibt es für die Mannschaft nun zwei Tage Urlaub, ehe es ab Mittwoch in die finale Vorbereitungsphase für den Rückrundenstart am 8. August gegen den FC St. Pauli geht. Das Trainerteam will in dieser Phase letzte Mechanismen einüben und an der notwendigen Frische für den Spielbetrieb arbeiten. Luhukay indes hofft, dass sich in den kommenden Tagen auch in Sachen Transfers noch etwas tut. „Ich bin zuversichtlich, dass wir noch den einen oder anderen Neuzugang begrüßen werden.“ Schindelmeiser bekräftigte, dass man vor allem in der Offensive noch tätig werden wolle, da man "mehr Torgefahr" im Kader benötige.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: