Jan Schindelmeiser hält Ausschau nach einem neuen Trainer. Foto: dpa

Der VfB steigert sich in Kaiserslautern, was dem Sportchef Jan Schindelmeiser bei der Trainersuche etwas den Druck nimmt – gerade vor dem Spitzenspiel.

Stuttgart - Prima, dass es im Presseraum des Fritz-Walter-Stadions in Kaiserslautern einen Kleiderständer gibt. So kann Jan Schindelmeiser seine Jacke gleich mal aufhängen, bevor er mit den Reportern spricht. „Das passt“, sagt der Stuttgarter Sportvorstand nach dem 1:0-Sieg seiner Mannschaft. Alles ist also gut gelaufen, da der VfB vor der Partie am Dienstag (17.30 Uhr) gegen den Tabellenführer Eintracht Braunschweig auch den Anschluss an die absolute Spitze der zweiten Liga gehalten hat. Eine Analyse des Ist-Zustands.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: