Rani Khedira (rechts) ist verletzt. Foto: dpa

Rani Khedira hat sich im Spiel gegen Hertha BSC am Samstagabend bei einem Pressschlag eine Bänderblessur am rechten Sprunggelenk zugezogen.  

Stuttgart - Rani Khedira (20) hat sich im Spiel gegen Hertha BSC bei einem Pressschlag eine Bänderblessur am rechten Sprunggelenk zugezogen. Sein Einsatz an diesem Sonntag bei Eintracht Frankfurt (17.30 Uhr/Sky) ist fraglich.  Dasselbe gilt für Verteidiger Daniel Schwaab, der wegen Knieproblemen am Sonntag pausieren musste.

Von der Verletzung seines Brudes ahnte Real-Madrid-Star Sami Khedira (26), der die 1:2-Niederlage am Samstag in der Mercedes-Benz-Arena verfolgte, zuerst nichts. Der Ex-VfB-Profi achtete natürlich besonders auf Ranis Leistung. Mit dessen Auswechslung in der 76. Minute war der Nationalspieler anscheinend nicht einverstanden, er schüttelte verständnislos den Kopf. Erst nach dem Spiel erfuhr er den Grund für den Wechsel.

Kapitän Christian Gentner (Muskelfaserriss) dagegen könnte gegen Eintracht Frankfurt wieder einsatzbereit sein. Mittelfeldspieler Moritz Leitner, der seine Gelb-Rot-Sperre abgesessen hat, ist dafür ganz sicher wieder dabei.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: