Sportdirektor Jochen schneider verlässt den VfB sofort Foto: Pressefoto Baumann

Der VfB Stuttgart hat am Mittwochabend die Trennung von Sportdirektor Jochen Schneider bestätigt. Der Vertrag mit dem 44-Jährigen, der in den vergangenen 16 Jahren in verschiedenen Funktionen für den Verein tätig war, wird zum 30. Juni aufgelöst.

Stuttgart - Der VfB Stuttgart hat am Mittwochabend die Trennung von Sportdirektor Jochen Schneider bestätigt. Der Vertrag mit dem 44-Jährigen, der in den vergangenen 16 Jahren in verschiedenen Funktionen für den Verein tätig war, wird zum 30. Juni aufgelöst. Schneider verlässt den Verein aber sofort.

„Jochen Schneider ist ein absoluter Fachmann und hat sich zu jeder Zeit mit dem Verein identifiziert. Wir respektieren seinen Wunsch nach einer beruflichen Neuausrichtung“, wird Präsident Bernd Wahler in einer Vereinsmitteilung zitiert. „Ich bin stolz, dass ich über so viele Jahre für den VfB Stuttgart arbeiten durfte“, sagte Schneider, der dem VfB weiterhin die Daumen drücken will.

Der Bankkaufmann hatte nach der Entlassung von Sportvorstand Fredi Bobic im Herbst auf dessen dauerhafte Nachfolge spekuliert. Doch dann kam Robin Dutt, und Schneider wurde mit seinen Kompetenzen als Nummer zwei nicht glücklich.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: