Orel Mangala musste bereits in der 12. Minuten ausgewechselt werden. Foto: Pressefoto Baumann

Der VfB Stuttgart hat zwar die Negativserie gegen Hansa Rostock beendet, doch der Pokalsieg fordert seinen Tribut: Mit Holger Badstuber und Orel Mangala verletzten sich zwei Spieler der Roten.

Stuttgart - Mittelfeldspieler Orel Mangala und Verteidiger Holger Badstuber vom VfB Stuttgart drohen nach dem Sieg in der ersten Runde des DFB-Pokals bei Hansa Rostock auszufallen. Mangala musste beim 1:0 (1:0)-Auswärtserfolg des Fußball-Zweitligisten schon in der zwölften Minute wegen Knieproblemen ausgewechselt werden.

Hier gehts zur VfB-Einzelkritik

Wie der VfB zudem mitteilte, hat Badstuber Probleme mit dem Sprunggelenk. Der Verteidiger spielte nach der Halbzeit nicht mehr weiter. Nach dem Einzug in die zweite Pokal-Runde geht es für die Schwaben am Samstag mit dem Zweitliga-Heimspiel gegen den FC St. Pauli weiter.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: