Halten die Fans dem VfB auch in der zweiten Liga die Treue? Foto: Baumann

In der zweiten Liga stehen dem VfB Stuttgart tiefe Einschnitte bevor. Für die Fans hat der Abstieg zumindest einen Vorteil: Die Karten werden wieder günstiger.

Stuttgart - Nach der Saison ist vor der Saison. Deshalb können die Fans des VfB Stuttgart nur zehn Tage nach dem Abstieg aus der Fußball-Bundesliga bereits jetzt ihre Dauerkarten für die kommende Saison verlängern. Seit Donnerstag, 9 Uhr, ist dies online möglich. Der Verkauf für Mitglieder startet am 25. Juni. Ob es anschließend noch einen freien Verkauf geben wird, steht noch nicht fest. In der vergangenen Saison machte der Club bei 33 000 abgesetzten Tickets Schluss.

Teuerste Karte für 618, 50 Euro

Gegenüber der Bundesliga hat der VfB die Preise um rund 20 Prozent reduziert. So kostet das teuerste Jahresticket auf der Haupttribüne in der Spielzeit 2019/20 für Nicht-Mitglieder 618,50 Euro statt wie bisher 761 Euro. Die günstigste Stehplatz-Dauerkarte ist für 178,50 Euro statt für 215 Euro erhältlich. Die Preis-Absenkung um 20 Prozent bewegt sich auf demselben Niveau wie beim Abstieg 2016.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: