Der VfB Stuttgart kann sich auf seine Fans verlassen. Foto: Pressefoto Baumann

Das Relegations-Hinspiel des VfB Stuttgart ist in Rekordzeit ausverkauft – dabei steht der Gegner noch nicht einmal fest.

Stuttgart - Der VfB Stuttgart kann sich wieder einmal auf seine Fans und Mitglieder verlassen. Das Relegations-Hinspiel am 23. Mai (20.30 Uhr, Liveticker), in dem der VfB Stuttgart Heimrecht genießt, ist in Rekordzeit ausverkauft worden. An diesem Dienstagmorgen um 9 Uhr startete der freie Mitgliederverkauf, pünktlich um 14.04 meldete der Club über seine sozialen Netzwerke: „Wahnsinn! Unser Relegations-Heimspiel ist ausverkauft.“

Lesen Sie hier: Alles rund um den VfB und die Relegation

Dabei ist noch nicht einmal klar, gegen wen der VfB spielen wird. Das entscheidet sich erst am letzten Spieltag der zweiten Bundesliga. Aktuell liegt der SC Paderborn auf Platz zwei mit einem Punkt Vorsprung auf den 1. FC Union Berlin, der den Relegationsplatz belegt.

Der VfB behält sich Schritte gegen Ticketverkäufer vor

Der Run auf die Relegation hat aber auch seine Schattenseiten. Bereits am frühen Nachmittag tauchten auf den gängigen Ticketbörsen im Netz Tickets zu deutlich erhöhten Preisen auf. So bekommt man beispielsweise bei Ebay zwei Tickets zum Sofortkauf für 500 Euro angeboten. Der VfB behält sich allerdings gegen derlei Praktiken Maßnahmen vor und hat eine Anwaltskanzlei damit beauftragt, bei Bedarf entsprechende Schritte einzuleiten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: