VfB Stuttgart Markus Weinzierl äußert sich zu Neuzugang Steven Zuber

Von pma 

Im Trainingslager in La Manga hat sich der Trainer Markus Weinzierl zum Neuzugang Steven Zuber, der von der TSG Hoffenheim zum VfB Stuttgart kommt, geäußert.

La Manga - An Mittwochvormittag war in Sachen Transfers des VfB Stuttgart einiges geboten. In Doha gab Bayern-Sportchef Hasan Salihamidzic den Transfer von Benjamin Pavard im kommenden Sommer bekannt.

Der VfB verkündete wenig später die Ausleihe von Steven Zuber von der TSG Hoffenheim. Der Mittelfeldspieler kommt vorerst bis Saisonende an den Neckar. Im Gespräch mit unserer Redaktion hat sich VfB-Trainer Markus Weinzierl zum Neuzugang aus dem Kraichgau geäußert.

Weinzierl zur Wahl der Rückennummer von Steven Zuber: „Dann ist er auf jeden Fall selbstbewusst, wenn er sich die 9 ausgesucht hat. (Lacht) Das wusste ich noch gar nicht...Mir ist aber egal, welche Rückennummer er hat. Wichtig ist, dass er für uns eine wichtige Rolle in der Offensive übernehmen wird. Mit seiner Schnelligkeit, Wucht und Dynamik wird er uns weiterhelfen.“

Lesen Sie hier unseren Liveblog vom Trainingslager.

Weinzierl zu Zubers Position: „Steven Zuber stellt eine klare Verstärkung für uns dar. Optionen, wie er und Essi sie darstellen, können wir im Kader brauchen. Ich sehe ihn offensiv als vielseitig verwendbar an, vornehmlich aber für die linke Seite.“

Weinzierl zum Anforderungsprofil, mit dem der VfB nach Neuzugängen gesucht hat: „Wir haben nach Spielertypen gesucht, die uns jetzt in unsere Situation helfen. Da haben wir auf Mentalität, Schnelligkeit und Laufstärke Wert gelegt. Beide sind für uns sehr gute Verstärkungen.“

Weinzierl zur Kapselverletzung von Zuber: „Das passt natürlich zu unserer Situation. Wir waren einen halben Tag lang unsicher, bis die Schwere der Verletzung feststand. Die Ausleihe hätte auch noch platzen können. Es war ungewiss, ob es funktioniert. Umso mehr sind wir froh, dass es nur eine leichte Verletzung ist.“

Lesen Sie jetzt