Hannes Wolf, Trainer des VfB Stuttgart, hofft auf die Genesung von Simon Terodde. Foto: Pressefoto Baumann

Im DFB-Pokal reist der VfB Stuttgart an diesem Dienstag zum 1. FSV Mainz 05 – und möchte dort das Jahr erfolgreich abschließen und ins Viertelfinale einziehen. Wir haben die Aussagen der Pressekonferenz.

Stuttgart - Für den VfB Stuttgart geht es an diesem Dienstag (18.30 Uhr/Liveticker) im Achtelfinale des DFB-Pokals beim 1. FSV Mainz 05 nicht nur um den Einzug in die nächste Runde, sondern auch um einen versöhnlichen Jahresabschluss. Wir haben die wichtigsten Aussagen von VfB-Trainer Hannes Wolf auf der Pressekonferenz in der Mercedesstraße zusammengetragen.

Lesen Sie hier: 17 Spiele, 17 Punkte – die durchwachsene VfB-Bilanz

Personell gibt es – zum wiederholten Male – einige Fragezeichen mit Blick auf den Kader der Roten. „Wir haben gleich noch Training, das möchte ich abwarten“, so Hannes Wolf. „Benjamin Pavard ist sicher raus, er wurde operiert, das ist gut verlaufen.“ Fraglich ist auch weiterhin der Einsatz von Simon Terodde. „Das haben wir im Auge und werden dann vielleicht auch kurzfristig entscheiden.“

Sollte Terodde ausfallen, könnte Marcin Kaminski indes erneut im Offensivbereich zum Einsatz kommen – der Pole hatte bereits gegen den FC Bayern München in der zweiten Halbzeit als Stürmer fungiert. „Ich würde in der jetzigen Situation nichts ausschließen“, sagt Hannes Wolf. „Marcin kann richtig kicken, Bälle klatschen lassen – wo wir ihn einsetzen, werden wir sehen. Dass er in die Mannschaft kommt, ist allerdings relativ klar.“

Für den Trainer des VfB Stuttgart genießt der DFB-Pokal eine hohe Bedeutung. „Wir sind schon richtig weit gekommen“, so Hannes Wolf. „Ich mag den Pokal sehr. Wir wollen für den VfB Stuttgart eine Runde weiter kommen und die Chance auf das Viertelfinale nutzen.“ Den kommenden Gegner Mainz 05 sieht der Coach „auf Augenhöhe. Das wird ein 50:50-Spiel. Mainz ist wie wir auch personell gebeutelt. Wir werden uns aber noch einmal richtig strecken. Ich rechne mit einer heißen Atmosphäre auf dem Platz.“

VfB Stuttgart - 1. Bundesliga

lade Widget...

Tabelle

lade Widget...
Komplette Tabelle

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: