Foto:  

Bei Fußball-Drittligist VfB Stuttgart II geht es im Kampf gegen den Abstieg aufwärts. „Unsere Defensive ist wieder stabil“, sagt Trainer Jürgen Kramny nach dem 0:0 beim MSV Duisburg.

Bei Fußball-Drittligist VfB Stuttgart II geht es im Kampf gegen den Abstieg aufwärts. „Unsere Defensive ist wieder stabil“, sagt Trainer Jürgen Kramny nach dem 0:0 beim MSV Duisburg.
 
Stuttgart - Herr Kramny, wie erleichtert waren Sie über das 0:0 beim MSV Duisburg?
Vor allem die Art und Weise wie das Team aufgetreten ist, hat mir sehr gut gefallen. Wir waren mannschaftlich geschlossen und taktisch sehr diszipliniert. Solche Spiele bringen die jungen Spieler weiter. 10 000 Zuschauer waren gegen uns, machten 90 Minuten einen Höllenlärm – und wir mussten dagegenhalten. Auch deshalb ist die dritte Liga für die Entwicklung der Spieler so wichtig.
Ihre Abwehr ist wieder gefestigt?
Wir hatten eine Phase, in der wir zu viele Gegentore kassierten Jetzt ist unsere Defensive wieder stabil. Thomas Geyer und der junge Timo Baumgartl standen in der Innenverteidigung sehr gut. Vor der Abwehr räumte Tobias Rathgeb überragend ab.
Wie stehen die Chancen auf den Ligaverbleib?
Wir haben den Abstand auf einen Abstiegsplatz auf vier Punkte vergrößert, aber ich will mich nicht groß mit Rechenspielen befassen. Wir wollen jetzt auch in Osnabrück etwas holen – leider fehlen Manuel Janzer und Philipp Mwene gelbgesperrt.
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: