Hansi Müller würde eine Klinsmann-Rückkehr zum VfB begrüßen. Foto: Pressefoto Baumann

Kehrt Jürgen Klinsmann zum VfB Stuttgart zurück? Hansi Müller würde sich darüber freuen. Doch gleichzeitig sieht er aber auch komplizierte Verhandlungen auf den Zweitligisten zukommen.

Stuttgart - Ex-Nationalspieler Hansi Müller würde eine Rückkehr von Jürgen Klinsmann zum VfB Stuttgart begrüßen, sähe aber auch komplizierte Verhandlungen auf den Traditionsclub zukommen. „Jürgen kann sehr unbequem sein. Er ist ein Typ mit Ecken und Kanten.

Lesen Sie auch: Warum sich Guido Buchwald für Jürgen Klinsmann stark macht

Sollte eine Funktion beim VfB zum Thema werden, wird er sicher klare Forderungen haben und Bedingungen stellen“, sagte Müller am Mittwoch dem TV-Sender Sky Sport. Der Fußball-Zweitligist sucht derzeit nicht nur einen neuen Präsidenten, sondern auch einen Vorstandsvorsitzenden - eine möglicherweise reizvolle Aufgabe für Klinsmann.

Mehr sportliche Kompetenzen

Auch der künftige Präsident sollte nach dem Rücktritt von Wolfgang Dietrich sportliche Kompetenzen haben, wie Müller findet: „Für wirtschaftliche Angelegenheiten gibt es im Vorstand doch die entsprechenden Fachleute. Zudem kamen die letzten VfB-Präsidenten aus der Wirtschaft und es hat bei keinem wirklich funktioniert.“ Die VfB-Mitglieder können auf einer außerordentlichen Versammlung am 15. Dezember einen neuen Clubchef wählen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: