Dunkle Wolken über dem Stadion des VfB Stuttgart (Archivbild) Foto: Pressefoto Baumann/Julia Rahn

In und um Stuttgart könnte es am Mittwoch zu heftigen Gewittern mit Starkregen kommen. Auch die Partie des VfB Stuttgart gegen den SV Sandhausen könnte davon betroffen sein.

Stuttgart - Bis zu zwei Zentimeter dicke Hagelkörner, Gewitter, Sturm und Starkregen: Nach Informationen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) steuert am Mittwoch ein schweres Unwetter auf Baden-Württemberg zu. Auch in Stuttgart und der Region sollte man darauf vorbereitet sein.

Lesen Sie hier: Heftiges Unwetter kann auf Stuttgart treffen

Demnach könnte das Gewitter nach Angaben der Meteorologen eine Größenordnung haben, bei der mit Blick auf Großveranstaltungen womöglich eine Risikobetrachtung seitens des Veranstalters durchgeführt würde. Vereinzelt sind sogar „extrem heftige Starkregenmengen von über 40 Liter pro Quadratmeter möglich“, sagt Clemens Steiner vom DWD. Die Sturmböen könnten Geschwindigkeiten von bis zu 80 Kilometer pro Stunde erreichen.

Auch das Heimspiel des VfB Stuttgart gegen den SV Sandhausen an diesem Mittwoch (18.30 Uhr/Liveticker) könnte von dem schweren Unwetter betroffen sein. Beim schwäbischen Zweitligisten ist man indes für den Fall der Fälle vorbereitet. „Die Wettervorhersage ist bei jedem Spiel ein Thema“, so ein Vereinssprecher auf Anfrage gegenüber unserer Redaktion. „Die Lage wird regelmäßig beobachtet. In der Mercedes-Benz Arena ist zudem ein Warnsystem eingerichtet, das vor Unwetterlagen warnt.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: