In der Hinrunde erzielte Mario Gomez vom VfB Stuttgart einen Treffer per Fallrückzieher – dem allerdings die Anerkennung verweigert wurde. Foto: Pressefoto Baumann/Hansjürgen Britsch

Der VfB Stuttgart empfängt am Mittwoch den SV Sandhausen. Wir haben alles Wissenswerte rund um die Partie in Bad Cannstatt zusammengefasst.

Stuttgart - Drei Tage nach der bitteren Derby-Niederlage beim Karlsruher SC bietet sich dem VfB Stuttgart die nächste Gelegenheit, um eminent wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga einzufahren. Im heimischen Stadion empfängt das Team von Pellegrino Matarazzo den SV Sandhausen. Wir haben für Sie alles Wissenswerte rund um die Partie zusammengetragen.

Anpfiff: Mittwoch, 18.30 Uhr. Hier gibt es den VfB-Liveticker.

Wetter: Laut Wetterbericht sind in Stuttgart für Mittwoch leichte Gewitter gemeldet, bei Temperaturen um die 18 Grad Celsius.

Schiedsrichter: Der Schiedsrichter der Partie ist Patrick Alt. Ihm assistieren an den Seitenlinien Katrin Rafalski und Tobias Christ. Der Vierte Offizielle Marcel Schütz. Als Video-Assistenten verfolgen Nicolas Winter und Felix-Benjamin Schwermer die Partie.

VfB-Pressekonferenz in voller Länge:

Zitat zum Spiel: „Irgendwann macht es Klick, dann muss man da sein. Wir hoffen darauf, dass das jetzt am Mittwoch passiert.“ (VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo)

Offizieller Hashtag: #VfBSVS

Übertragung: Live ist die Partie beim Bezahlsender Sky zu sehen, Amazon-Kunden können das Spiel in voller Länge kostenlos bei „Amazon Music“ oder mit Alexa hören („Alexa, spiel das VfB Spiel“ oder „Alexa, spiel das Stuttgart-Spiel“).

Gesperrt: Wataru Endo kassierte im Spiel gegen den Karlsruher SC seine fünfte Gelbe Karte und fehlt somit beim kommenden Heimspiel. Pascal Stenzel, Philipp Förster und Silas Wamangituka stehen bei vier Gelben Karten. Gonzalo Castro ist mit neun Gelben Karten ebenfalls vorbelastet.

Geschichte: Ein historisches Duell lieferten sich die Mannschaften im August 1995 in der ersten Runde des DFB-Pokals. Nach regulärer Spielzeit und Verlängerung stand es 2:2. Sandhausen, damals noch Regionalligist, konnte sich im folgenden Elfmeterschießen mit 13:12 durchsetzen und zog überraschend in die zweite Runde ein.

Ehemalige: Philipp Förster kennt den kommenden Gegner bestens. Sechs Pflichtspiele hat er in der laufenden Spielzeit für den SV Sandhausen absolviert, bevor er kurz vor Transferschluss zum VfB wechselte. Zwischen 2017 und August 2020 stand er insgesamt 65 Mal für die Sandhäuser auf dem Platz. Bei den Gästen kehrt derweil mit Besar Halimi ein ehemaliger VfB-Akteur zurück an seine alte Wirkungsstätte. Der 25-Jährige absolvierte in der Saison 2013/14 14 Spiele in der dritten Liga.

Statistik: Die Gesamtbilanz der beiden Kontrahenten (alle Wettbewerbe) sieht aus VfB-Sicht wie folgt aus: 4 Spiele | 2 Siege, 2 Niederlagen | 7:6 Tore. In der laufenden Saison trafen der VfB und der SV Sandhausen am 15. Spieltag aufeinander. Der Gastgeber aus Sandhausen konnte die Begegnung mit 2:1 für sich entscheiden. Bereits nach 25 Minuten lag der VfB durch einen Doppelpack von Aziz Bouhaddouz mit 0:2 in Rückstand. Zahlreiche Möglichkeiten, unter anderem drei nicht gegebene Abseits-Tore von Mario Gomez, konnte der VfB nicht zum Anschlusstreffer nutzen. Das Tor zum 1:2 durch einen verwandelten Handelfmeter von Silas Wamangituka in der 89. Minute kam zu spät.

Podcast zum Spiel:

Lesen Sie hier: Der Spieltagsblog zur VfB-Partie.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: