Der VfB Stuttgart hat gegen RB Leipzig 1:3 verloren. Unsere Redaktion hat die Leistungen der VfB-Akteure wie folgt bewertet. Foto: Bongarts

Der VfB Stuttgart hat beim 1:3 gegen RB Leipzig lange gut mitgehalten. Das lag auch an Ozan Kabak, der aber in Halbzeit zwei wie die Kollegen abbaute. Hier die Einzelkritik der VfB-Profis.

Stuttgart - Der VfB Stuttgart hat im fünften Spiel der Bundesliga-Rückrunde die vierte Niederlage bezogen. Beim 1:3 gegen RB Leipzig zeigten sich die Schwaben in puncto Zweikampfstärke und Selbstbewusstsein zunächst stark verbessert. Zur Pause stand es nach Treffern von Yussuf Poulsen und einem Handelfmeter-Tor durch Steven Zuber 1:1.

Lesen Sie hier: Markus Weinzierl setzt Christian Gentner auf die Bank

In der zweiten Halbzeit aber mussten sich die Weiß-Roten der Leipziger Übermacht geschlagen geben. Marcel Sabitzer mit einem Freistoß in den Winkel und erneut Poulsen stellten auf 3:1 für die Sachsen. Für die Stuttgarter, die in der Abwehr lange Zeit stabil standen, geht es nun am Freitag (20.30 Uhr) zum Gastspiel bei Werder Bremen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: