Der VfB Stuttgart hat umfassende Informationen für die Anhänger rund um das Derby veröffentlicht. Foto: Pressefoto Baumann/Hansjürgen Britsch

Das Baden-Württemberg-Duell zwischen dem VfB Stuttgart und dem Karlsruher SC wirft seinen Schatten schon längst voraus. Nun ist klar, auf was die Fans sich einstellen müssen.

Stuttgart - Seit Wochen laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Das Baden-Württemberg-Derby steht an. Die Vereine stimmen sich ab, dazu gab es runde Tische mit Fanbetreuung und Polizei. Der Plan der Exekutive ist eindeutig. „Es gibt eine klare rote Linie in Stuttgart. Die lautet: keine Gewalt, weder gegen Menschen noch gegen Sachen“, sagt der Stuttgarter Polizeivizepräsident Thomas Berger. Ferner kündigte er an: „Jeder Besucher wird schon vorher wissen, welche Regeln gelten“.

Lesen Sie hier: Derby-Vorbereitung mit „Stein, Schere, Papier“

Bereits klar ist, dass die KSC-Fans nicht das volle Gästekontingent zur Verfügung haben werden, um Pufferzonen möglich zu machen. Nun hat der VfB Stuttgart weitere Informationen für die Anhänger bekannt gegeben.

Im Stadion wird es keine alkoholhaltigen Getränke geben. Das Stadion wird dafür aber schon zwei Stunden vor Anpfiff geöffnet anstatt wie sonst 90 Minuten vorher. Kurzentschlossene brauchen sich zudem nicht auf den Weg in den Neckarpark machen: Das Spiel ist ausverkauft, und die Tageskassen werden entsprechend nicht geöffnet sein, bevor das Duell um 13.30 Uhr angepfiffen werden wird. Im gesamten Neckarpark wird es zudem zu starken Einschränkungen für den Individualverkehr kommen, daher wird die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen. Die Straßen- und S-Bahnen verkehren gemäß Fahrplan, auch die Sonderlinie U11 ist wie gewohnt im Einsatz.

Fanmarsch der KSC-Anhänger

Für Autofahrer stehen zwar kostenfreie Parkflächen zur Verfügung (unter anderem auf Parkplatz P10/Cannstatter Wasen, eine Gesamtübersicht finden Sie hier), doch wird die Benzstraße ausschließlich in Richtung Untertürkheim befahrbar sein und ab Höhe der Kreuzung mit dem Martin-Schrenk-Weg besteht lediglich eine Weiterfahrt zu den Parkplätzen für Busse und Neunsitzer der Gästefans. Für alle weiteren Verkehrsteilnehmer ist keine Durchfahrt möglich. Die Benzstraße wird außerdem für den Fanmarsch der Gästefans zeitweilig komplett gesperrt werden. Mit einer Sperrung ist zwischen 10.45 Uhr und 11.30 Uhr zu rechnen. Zuvor werden die zwei Entlastungszüge aus Karlsruhe am Bahnhof Untertürkheim ankommen. Von dort aus geht es für den Gästeanhang in Richtung Stadion.

Lesen Sie hier: KSC will mehr als nur ein Remis

Auf alle Fans warten verstärkte Taschen- und Personenkontrollen beim Einlass, man sollte also entsprechend mehr Zeit mitbringen. Für Gästefans gilt zudem, dass auf anderen Tribünenbereichen außer den Gästeblöcken 61 bis 65 jegliche Gästekleidung untersagt ist. Unter Umständen kann der Zutritt verweigert werden, oder es erfolgt eine Umplatzierung in den Gästebereich, solange Tauschkarten vorhanden sind. Auch bezüglich der Fanutensilien gibt es klare Vorgaben seitens des VfB Stuttgart für die Gästefans. Alle Informationen finden Sie hier. Alle Infos rund um das Spiel sind außerdem auf den offiziellen Kanälen der sozialen Medien des VfB Stuttgart unter den Hashtags #VfBKSC und #derbyinfo19 verfolgbar.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: