Der VfB Stuttgart muss gegen Holstein Kiel eine Niederlage einstecken. Foto: Pressefoto Baumann/Cathrin Mülle/Cathrin Müller

Der VfB Stuttgart muss einen weiteren Dämpfer im Aufstiegskampf hinnehmen: Die Schwaben verlieren im Auswärtsspiel gegen Holstein Kiel mit 2:3.

Stuttgart - Der VfB Stuttgart kassiert die zweite Auswärtsniederlage in Folge: Das Team von Pellegrino Matarazzo hat das Spiel gegen Holstein Kiel mit 2:3 verloren. Den Treffer zum 1:0 für Kiel erzielte Emmanuel Iyoha in der 7. Minute. Trotz eines höheren Ballbesitzes und mehr Schüssen gelang es dem VfB nicht, das Spiel im ersten Durchgang auszugleichen. Kurz vor der Pause sah Kapitän Daniel Didavi nach einem Foul dann auch noch die Gelb-Rote Karte.

Erst im zweiten Durchgang gelang dem VfB der erste Treffer. Nach einem Foul im Strafraum verwandelte Nicolas Gonzalez einen Elfmeter zum 1:1 (59. Minute). Doch das reichte nicht. Jannik Dehm (78.) und Lion Lauberbach (79.) holten zum Doppelschlag aus. Dem VfB gelang mit Silas Wamangituka noch der Anschlusstreffer (86.). Es blieb dann aber beim Ergebnis von 2:3 – und einer schwierigen Lage des VfB im Aufstiegsrennen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: