VfB Stuttgart gegen Hertha BSC So witzig twittert die Bundespolizei vom Hochrisikospiel

Von kaf 

Die Bundespolizei begleitete die VfB-Partie gegen Hertha BSC mit lustigen Tweets. Foto: Twitter/@bpol_bw
Die Bundespolizei begleitete die VfB-Partie gegen Hertha BSC mit lustigen Tweets. Foto: Twitter/@bpol_bw

Mehrere Hunderte Beamte sind am Wochenende rund ums Stadion beim Spiel des VfB Stuttgart gegen Hertha BSC Berlin im Einsatz. Die Bundespolizei begleitete die Partie via Twitter und hatte so manch charmante Video-Idee.

Stuttgart - Die Bundesligabegegnung des VfB Stuttgart gegen Hertha BSC in Stuttgart wurde von der Polizei als Hochrisikospiel eingeschätzt. Deswegen waren die Landespolizei und die Bundespolizei mit einem großen Kräfteaufgebot im Einsatz, um rund um das Stadion und auf den Anreisewegen für Sicherheit zu sorgen.

Die Bundespolizei begleitete den Einsatz auch auf Twitter unter @bpol_bw. Die Tweets zum Spiel haben die Beamten mit dem Hashtag #VFBBSC versehen. In den Tweets zeigten die Beamten unter anderem, wie die Anreise der Fans ablief:

Die Tweets der Bundespolizei menschelten aber auch ganz schön:

Auch Einsatzhund Jim filmte seine Eindrücke vom Einsatz – er war mit seinem Diensthundeführer und einer Kamera in Stuttgart unterwegs:

Kurz nach dem Anpfiff gönnten sich die Beamten erst einmal ein Käffchen:

Und zum Schluss gab es nach dem Abpfiff der Partie noch zwei Tweets, die die Fußball-Fans bei der Abreise zeigen und zur Vorsicht auf den gefüllten Bahnsteigen aufrufen:

Lesen Sie jetzt