Verteidiger Andreas Beck steht dem VfB Stuttgart im Spiel gegen den FC Schalke 04 wieder zur Verfügung. Foto: Pressefoto Baumann

Vor dem letzten Spiel des Jahres gegen den FC Schalke 04 hofft der VfB Stuttgart auf einen versöhnlichen Jahresabschluss. Während sich Andreas Beck fit gemeldet hat, fällt ein anderer Spieler definitiv aus.

Stuttgart - Der abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart kann im Heimspiel gegen den FC Schalke 04 wieder auf Rechtsverteidiger Andreas Beck zurückgreifen. „Es gibt keine neuen Verletzten. Andi Beck wird fit sein, er wird spielen“, sagte VfB-Trainer Markus Weinzierl am Donnerstag. Der 31-jährige Beck hatte beim 0:2 in Wolfsburg wegen Knieproblemen gefehlt.

Lesen Sie hier: Warum Andreas Beck beim VfB Stuttgart ein Erfolgsgarant ist

Der Einsatz des mit Wadenproblemen angeschlagenen Mittelfeldspielers Dennis Aogo in der Partie am Samstag (15.30 Uhr/Liveticker) soll sich dagegen erst nach dem Abschlusstraining entscheiden. Der frühere Nationalspieler Holger Badstuber fällt weiterhin aus. „Holger ist immer noch in der Reha, weil er Probleme mit der Muskulatur in der Kniekehle hat. Es dauert länger als geplant“, sagte Weinzierl.

Sehen Sie hier die VfB-Pressekonferenz mit Markus Weinzierl in voller Länge:

Am letzten Bundesliga-Spieltag der Hinrunde benötigt der VfB Stuttgart ebenso wie der FC Schalke 04 dringend Punkte. Momentan belegen die Schwaben mit 14 Punkten den Abstiegsrelegationsrang, Schalke hat nur einen Zähler mehr verbucht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: