Die VfB-Spieler feiern vor der Cannstatter Kurve – und auch in den sozialen Netzwerken. Foto: Pressefoto Baumann

Der VfB-Erfolg gegen den FC Augsburg wurde von den VfB-Spielern in den sozialen Netzwerken entsprechend gefeiert. Ein Überblick.

Stuttgart - Bei Niederlagen bleibt es meistens ruhig, doch wenn man gewonnen hat, dann postet es sich naturgemäß etwas leichter. Klar, dass die VfB-Spieler nach dem 1:0-Sieg gegen den FC Augsburg ihre Kanäle in den sozialen Netzwerken entsprechend bespielten. Den dritten Saisonerfolg gilt es entsprechend zu würdigen. Wir geben einen Überblick, wer alles ein Posting abgesetzt hat.

Mario Gomez setzte einen seiner raren Tweets ab. Es war der erste Beitrag des Stürmers in den sozialen Netzwerken seit seiner Bekanntgabe des Rücktritts aus der Nationalmannschaft am 5. August.

Jens Grahl, der am Samstag beinahe zum Einsatz gekommen wäre nachdem sich Ron-Robert Zieler am Rücken verletzte und länger behandelt werden musste, gibt sich fokussiert.

Andreas Beck postete wie immer bilingual, um auch seine große türkische Followerschaft über seine Gefühlswelt auf dem Laufenden zu halten. Auch er hob wie Gomez und Grahl die Bedeutung des Sieges hervor.

Matchwinner Tassos Donis gibt sich bescheiden und hebt das gute Teamwork hervor. Gegenüber unserer Redaktion kündigte er zudem an, noch nicht bei 100 Prozent zu sein und sich weiter steigern zu wollen.

Für Marc Oliver Kempf, der gegen Augsburg zu den besten VfB-Spielern gehörte (lesen Sie hier die Einzelkritik unserer Redaktion), war es ein äußerst emotionales Spiel.

Sein Abwehrkollege Timo Baumgartl spricht von einem „großen Sieg!“

Ähnlich hält es auch Nico Gonzalez. Auch er postet zweisprachig – auf Spanisch und auf Deutsch.

Dennis Aogo hebt die Bedeutung des Sieges hervor und freut sich auch über sein 250. Bundesliga-Spiel.

Borna Sosa, der wegen einer Schambeinverletzung schon länger nicht mehr eingesetzt werden kann, gönnt sich auf den Sieg erst einmal einen großen Schluck.

Präsident Wolfgang Dietrich freut sich über den Sieg, trauert aber zugleich auch um Bernd Martin. Der verdiente ehemalige VfB-Spieler verstarb mit 63 Jahren.

Die Netzreaktionen der VfB-Fans finden sich hier. Zudem gibt es das „VertikalGIF“ hier, der humoristische Rückblick der Blogger vom Vertikalpass.