Alfred Finnbogason (rechts) wird gegen den VfB Stuttgart wohl nicht auflaufen können. Foto: Bongarts

Der FC Augsburg muss beim Auswärtsspiel in Stuttgart wohl auf die Dienste von Topstürmer Alfred Finnbogason verzichten. Auch der Einsatz von Defensivspieler Felix Götze steht auf der Kippe.

Augsburg - Der FC Augsburg wird bei seinem angeschlagenen Topstürmer Alfred Finnbogason weiter kein Risiko eingehen. Den 29-jährigen Isländer plagen noch immer Adduktorenprobleme. Finnbogason konnte aber zumindest wieder Teile des Mannschaftstrainings absolvieren. „Solange er nicht bei 100 Prozent ist, wird er nicht auflaufen“, sagte Fußball-Trainer Manuel Baum vor dem Bundesligaduell beim Tabellenletzten VfB Stuttgart am Samstag (15.30 Uhr/Sky).

Felix Götze fehlt den Augsburgern

Finnbogason war aus der Länderspielpause mit muskulären Problemen im Adduktorenbereich zurückgekehrt. Es sei schon „viel, viel besser“, versicherte Baum. Die Muskulatur sei aber „noch etwas angespannt. Solange das nicht zu 100 Prozent draußen ist, wird er auch nicht spielen.“ Finnbogason hat in dieser Saison siebenmal in nur sechs Bundesligaspielen getroffen. Sein Einsatz ist genauso offen wie der von Defensivspieler Felix Götze (Rippenblessur).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: