Jubel beim VfB Stuttgart im Hinspiel gegen den Karlsruher SC. Wir erzählen die Geschichte der Partie in Bad Cannstatt nach. Foto: Pressefoto Baumann/Julia Rahn

An diesem Sonntag gastiert der VfB Stuttgart zum brisanten Derby beim Karlsruher SC. Die Weiß-Roten wollen auf einem Aufstiegsrang bleiben – und möglichst den Triumph aus der Hinrunde wiederholen.

Stuttgart - Nach dem enttäuschenden 0:0 gegen den VfL Osnabrück geht es für den VfB Stuttgart an diesem Sonntag (13.30 Uhr/Liveticker) in der zweiten Liga weiter. Beim Karlsruher SC will das Team von Trainer Pellegrino Matarazzo den Aufstiegsrang verteidigen – und mit einem Erfolg im fremden Stadion weiter vor den Konkurrenten Hamburger SV und 1. FC Heidenheim bleiben.

Lesen Sie hier: Das ist das Restprogramm der Aufstiegskandidaten

Das Hinspiel gegen den badischen Rivalen am 24. November 2019 in der heimischen Mercedes-Benz Arena hatte der VfB Stuttgart zwar mit 3:0 gewonnen – tat sich jedoch lange Zeit schwer gegen den Aufsteiger. Zu Beginn der zweiten Hälfte rettete etwa der Pfosten die Weiß Roten, die damals noch von Tim Walter betreut wurden, vor einem Rückstand. Dann allerdings wachte der Verein mit dem Brustring auf und feierte letztlich einen deutlichen Derbysieg.

In unserer Bildergalerie zeichnen wir die Chronologie der Hinrunden-Begegnung noch einmal nach. Klicken Sie sich durch, um die Ereignisse dieses Sonntags im November noch einmal Revue passieren zu lassen!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: