Marc Oliver Kempf bekommt eine Pause. Foto: Pressefoto Baumann

VfB-Abwehrspieler Marc Oliver Kempf steht gegen den FC Schalke 04 nicht im Kader. Der Grund dafür ist simpel.

Gelsenkirchen - VfB-Trainer Nico Willig hat seine Startelf ordentlich durchgewirbelt. Im Vergleich zur Vorwoche gab es mehrere Änderungen. So sitzen beispielsweise Anastasios Donis, Gonzalo Castro und Chadrac Akolo nur auf der Bank.

Lesen Sie hier: Das ist die Startelf

Dafür sind andere dabei, etwa Holger Badstuber, der schon lange nicht mehr von Beginn an ran durfte. Marc Oliver Kempf dagegen ist gar nicht erst im Kader. Er hat laut Vereinsangaben leichte muskuläre Probleme. Dies ist als Vorsichtsmaßnahme zu verstehen. Schließlich ist Kempf ein Eckpfeiler des Teams und soll in den Relegationsspielen unbedingt zur Verfügung stehen. Ebenfalls nicht dabei ist Erik Thommy. Er laboriert weiter an seinen Sprunggelenksproblemen, die ihn schon einen Einsatz gegen den VfL Wolfsburg kosteten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: