VfB Stuttgart gegen den FC Bayern München So will der VfB im Südgipfel spielen

Von ggp 

Der VfB Stuttgart trifft im Südgipfel auf den FC Bayern München. Das ist die voraussichtliche Aufstellung der Schwaben für die Partie am 2. Bundesliga-Spieltag.

Stuttgart - Seit Tayfun Korkut Ende Januar als Trainer beim VfB eingestiegen ist, hat der Club noch kein Heimspiel verloren – vier Siege, drei Unentschieden. Ob diese Serie auch an diesem Samstag (18.30 Uhr) vor ausverkauftem Haus gegen den Rekordmeister FC Bayern München hält? „Wir wissen, gegen wen wir spielen. Es ist ein schwieriges Spiel, aber es fängt bei 0:0 an“, sagt der Coach. „Wir duellieren uns mit den Besten, das ist die beste Motivation für uns.“

Hier gibt es die Pressekonferenz vor dem Spiel zum nachlesen

Ob und wie stark er die Elf nach zwei Niederlagen in den ersten zwei Pflichtspielen dieser Saison in Rostock (0:2) und in Mainz (0:1) umstellen wird, lässt der VfB-Trainer offen. Heimkehrer Daniel Didavi dürfte aber gegen die Bayern, gegen die er vergangene Saison im Trikot des VfL Wolfsburg in beiden Duellen traf, in die Anfangsformation zurückkehren. Auch der zuletzt nicht berücksichtigte Anastasios Donis könnte eine Chance bekommen. Immerhin glänzte er am letzten Spieltag der vergangenen Runde beim Stuttgarter 4:1-Sieg in München als Torschütze und Vorbereiter.

Die voraussichtliche Aufstellung für den Südgipfel sehen Sie in der Bildergalerie.

Lesen Sie jetzt