VfB Stuttgart gegen den FC Bayern München „Jeder von uns muss eine Schippe drauf legen!“

Von Philipp Maisel 

Nach dem Spiel des VfB Stuttgart gegen den FC Bayern München haben sich die beteiligten Akteure zur Partie geäußert. Wir haben die Stimmen zum Spiel gesammelt.

Stuttgart - Der VfB Stuttgart empfing zum Heimspielauftakt in der Bundesliga den Branchenprimus FC Bayern München. Trainer Tayfun Korkut nahm im Vergleich zum Spiel in Mainz drei Änderungen in der Startformation vor, brachte Aogo, Donis und Baumgartl für Badstuber, Gonzalez und Thommy. Nach aus Sicht des VfB viel zu harmlosen 90 Minuten siegten die Gäste klar mit 3:0. Für den VfB gab es damit auch im zweiten Spiel der Saison nichts zu holen. Zumindest bis zum Sonntag haben die Stuttgarter die Rote Laterne inne, sind Tabellenletzter.

Nach der Partie äußerten sich die beteiligten Akteure zur Partie. Wir haben die Stimmen gesammelt.

Bayern-Trainer Niko Kovac:

„Ich bin mit der Darbietung meiner Mannschaft sehr zufrieden. Wir haben 90 Minuten sehr konzentriert agiert. So können wir weiter machen.“

VfB-Trainer Tayfun Korkut:

„Es war das erwartet schwierige Spiel. Gegen so einen Gegner braucht man das fast perfekte Spiel. Das ist uns nicht gelungen. Auch wenn wir lange die Null halten konnten. In der zweiten Halbzeit haben wir versucht etwas höher zu agieren, was dem Gegner dann auch Räume eröffnet hat. Wir haben es nicht geschafft auf die Höhe zu kommen, auf die wir wollten. Wir waren eher passiv und haben es nicht geschafft, nachzuschieben und Druck aufzubauen. Letztendlich war es einfach zu wenig. Wir müssen nun schauen, uns konzentriert auf den kommenden Gegner vorzubereiten.“

VfB-Kapitän Christian Gentner:

„Wir haben von Anfang an gesagt, dass wir eine Mannschaft sind, die um jeden Punkt fighten muss. Mit Blick in die Zukunft ist es also wichtig, Selbstvertrauen zu tanken. Ich gehe beim Spiel in Freiburg von einem sehr engen Match aus. Heute gegen die Bayern war das zu wenig, diese Kritik müssen wir uns gefallen lassen. Wir müssen aber auch akzeptieren, dass die Bayern heute ein sehr gutes Spiel gemacht haben.“

VfB-Sportchef Michael Reschke:

„Spiele gegen Bayern München sind immer Jokerspiele. Aber dieses Mal war es besonders heftig. Daraus sollte aber niemand ableiten, dass bei uns die große Ernüchterung herrscht. Klar ist aber, jeder von uns – Trainer, Manager, Spieler – muss eine Schippe drauf legen.“

VfB-Spieler Mario Gomez:

„Mit dem 0:1 haben wir ein bisschen den Glauben an das Unentschieden verloren. Es war der falsche Moment heute, um gegen Bayern zu spielen. Wir müssen jetzt die Köpfe hoch nehmen und dürfen uns nichts einreden lassen. Wir müssen die Länderspielpause nutzen, knallhart analysieren und uns neu justieren. Dann kommen mit Freiburg und Düsseldorf zwei Gegner, gegen die wir liefern müssen.“

FCB-Spieler Thomas Müller:

„Wir haben eine gute Seriosität gezeigt. Wenn man sieht, wie alle, auch die Offensiven, gegen den ball arbeiten dann muss man sagen: Hut ab! Das ist auch eine Einstellungssache. Das wird von Niko Kovac konsequent eingefordert. Bei uns muss jeder liefern und deswegen kommt es dann zu so einer konzentrierten Leistung“

Auf unserem Portal können Sie die eingesetzten VfB-Spieler mit Noten bewerten. Die Einzelkritik unserer Redaktion lesen Sie hier.

Lesen Sie jetzt