Nicolás González (rechts) vom VfB Stuttgart ist unser „Spieler des Spiels“ gegen Arminia Bielefeld. Foto: Pressefoto Baumann/Hansjürgen Britsch

Beim 1:1 im Spitzenspiel der zweiten Liga konnte kein Profi des VfB Stuttgart durchweg überzeugen. Aber ein Blick auf die Leistungsdaten zeigt: Nicolás González ragt bei den Feldspielern hervor – und ist so „Spieler des Spiels“ gegen Arminia Bielefeld.

Stuttgart - Hinterher, so schien es, wusste keiner der Akteure auf dem Rasen der Cannstatter Mercedes-Benz Arena, was er von dem Resultat des Zweitliga-Spitzenspiels zu halten hatte. Nach 90 teils hart umkämpften Minuten trennten sich der VfB Stuttgart und Tabellenführer Arminia Bielefeld mit 1:1.

Lesen Sie hier die Stimmen zur Partie: „Nach dem 1:0 haben wir zu kopflos agiert“

Bei der mit Spannung erwarteten Begegnung am Montag konnte kein VfB-Akteur durchweg überzeugen. In der Gesamtbetrachtung kristallisiert sich jedoch ein Feldspieler heraus, der das Attribut „Spieler des Spiels“ verdient hat: Nicolás González. Der Argentinier bereitete nicht nur das Tor zum 1:0 durch Mario Gomez (53.) mit einer präzisen Flanke sehenswert vor – auch die Leistungsdaten deuten an, dass der Offensivakteur eine solide Leistung ablieferte. Hier gibt es die gesamten Spielerstatistiken der VfB-Partie gegen Arminia Bielefeld im Überblick.

Auch Redaktion und Leser sind sich einig, dass Nicolás González in einem insgesamt durchschnittlichen VfB-Team zumindest ordentlich auftrat: Im Durchschnitt gab es von den Lesern die Note 3,2 für den 21-Jährigen.

Sehen Sie hier unsere Video-Zusammenfassung:

Wie sich die anderen VfB-Akteure geschlagen haben, lesen Sie in unserer Einzelkritik. Diese haben wir in der Bildergalerie noch einmal zusammengestellt. Auch Sie können die VfB-Spieler hier mit Noten bewerten. Alle Noten für die Roten finden Sie hier in der Übersicht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: