VfB Stuttgart gegen 1. FC Köln Erik Thommy und Mario Gomez mit Bestnoten

Von red 

Nach dem 3:2-Sieg des VfB Stuttgart beim 1. FC Köln hatten unsere Leser die Gelegenheit, die eingesetzten Spieler mit den „Noten für die Roten“ zu bewerten. Dabei überragt ein Duo, drei Spieler kommen bei unseren Lesern dagegen etwas schlechter weg als bei unserer Redaktion.

Stuttgart - Es war ein unterhaltsames, rassiges und ein Stück weit auch paradoxes Spiel in Köln. Der VfB Stuttgart spielte eine schwache erste Halbzeit, ging aber durch einen Gomez-Doppelpack mit einer Führung in die Pause.

Im zweiten Durchgang wackelte Köln, der VfB erhöhte, am Ende wurde es noch einmal richtig eng. Dennoch reichte es zu einem 3:2-Erfolg für den VfB. Nach der Partie bewertete unsere Redaktion wie gewohnt die eingesetzten Spieler und auch unsere Leserschaft hatte für 24 Stunden die Möglichkeit, die „Noten für die Roten“ zu vergeben.

Dabei überragte ein Duo, das auch das Spiel maßgeblich beeinflusst hatte. Mario Gomez (zwei Tore) und Erik Thommy (drei Vorlagen) bekamen von den Lesern mit 1,9 (Redaktion 2) die beste Note. Tendenziell vergaben die Leser bessere Noten als unsere Redaktion. Selbst für Emiliano Insua (4,4) und Holger Badstuber (4,6), die beide nicht unbedingt den besten Tag erwischt hatten. Sie wurden von unserer Redaktion mit der Note 5 bewertet.

Alle Noten gibt es hier im Überblick. Die Einzelkritik unserer Redaktion findet sich in der Bildergalerie.

 

Lesen Sie jetzt