Name: Kevin Kuranyi
Verein: Dynamo Moskau
Facebook-Seite: http://www.facebook.com/kuranyi22


Facebook-Fans: 1264 (Stand: 11.11.10)
 Foto: StN (Facebook-Screenshot)

Kuranyi, Hinkel, Hilbert und Khedira halten ihre Fans bei Facebook auf dem Laufenden.

Stuttgart - Aus den Augen? Ja. Aus dem Sinn? Nein. Zwar kicken Kevin Kuranyi, Andreas Hinkel, Roberto Hilbert und inzwischen auch Sami Khedira längst nicht mehr beim VfB Stuttgart in der Bundesliga, sondern in Russland, Schottland, der Türkei und Spanien - über Facebook bleiben sie aber auch ihren Fans in Deutschland weiter ganz nah.

Denn was Queen Elizabeth kann, können die vier Ex-VfBler auch: Sie posten regelmäßig Fotos vom Training, von Spielen oder aus dem Leben am Rande des Fußballplatzes sowie auch Nachrichten - richtig exklusiv oder gar persönlich sind die aber leider nur höchst selten.

Ein Beispiel: Neben Kuranyi, der den VfB 2005 in Richtung Schalke verließ und seit dem Sommer bei Dynamo Moskau auf Torejagd geht, werden auch Andreas Hinkel (beim VfB bis 2006, dann FC Sevilla, jetzt Celtic Glasgow) und Roberto Hilbert (bis zum Sommer beim VfB, jetzt Besiktas Istanbul) in Sachen Social Media von der Schorndorfer Agentur "Spirit Kommunikation" betreut.

"Was für ein verrückter Abend"

Der jüngste Eintrag des Trios ist vom derzeit verletzten Andreas Hinkel (Kreuzbandriss) zu lesen: "Was für ein verrückter Abend", wunderte sich der Rechtsverteidiger am späten Mittwochabend über das 0:2 seiner Celtics in Heart of Midlothian.

Deutlich mehr Anhänger als Kuranyi, Hilbert und Hinkel hat Sami Khedira: Dem deutschen Nationalspieler verfolgen auf Facebook derzeit 46.500 Fans. Er postet jedoch nicht so oft, stellt dafür aber regelmäßig Bilder online. Die Kabine von Real Madrid etwa zeigte er vor ein paar Tagen seinem Vater und seinem Bruder Rani (kickt in der B-Jugend des VfB) - und somit auch fast 50.000 "Freunden" im Internet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: