VfB Stuttgart Das sind die Zu- und Abgänge beim VfB

Von ala 

Nichts geht mehr: Das Transferfenster der Bundesliga ist geschlossen. Welche Spieler hat der VfB Stuttgart verpflichtet und wer hat die Roten verlassen? Wir geben einen Überblick.

Stuttgart - Am 31. August um Punkt 18 Uhr heißt es traditionell wieder: Nichts geht mehr. Denn dann schließt in der Bundesliga das Transferfenster für die Hinrunde und für Neuverpflichtungen ist es zu spät. Der VfB Stuttgart hat vorgesorgt und seine Zu- und Abgänge schon geregelt.

Nur die Causa Carlos Mané blieb bis zum Schluss spannend. Von Sporting Lissabon ausgeliehen, endete das Leihgeschäft mit Abschluss der vergangenen Saison. Mané wäre aber gerne beim VfB geblieben.

Alle Informationen rund um den VfB Stuttgart finden Sie hier.

Insgesamt acht neue Spieler verpflichtete der VfB Stuttgart zur neuen Saison. Darunter auch alte Bekannte wie Daniel Didavi, der nach seiner Zeit beim VfL Wolfsburg zu den Schwaben zurückkehrt. Verabschieden musste sich Trainer Tayfun Korkut dagegen von gleich 13 Spielern. Bei den meisten endete das Leihgeschäft oder sie wurden vom VfB selbst an andere Vereine ausgeliehen.

Der wohl lukrativste Abgang beim VfB dürfte Daniel Ginczek gewesen sein. Er spülte mit seinem Wechsel zum VfL Wolfsburg etwas Geld in die VfB-Kasse.

Lesen Sie jetzt