Mit vereinten Kräften gegen den Abstieg: Der VfB Stuttgart präsentierte sich gegen Borussia Mönchengladbach wieder als Einheit. Foto: dpa

Drei Spiele noch, dann ist der Kampf gegen den Abstieg entschieden. Wer hat das leichteste Restprogramm der Kellerkinder? Wir haben es uns angeschaut.

Stuttgart - Selbst erfahrene Tippspiel-Teilnehmer rauften sich am vergangenen Wochenende wohl die Haare. Denn: Der 31. Spieltag in der Fußball-Bundesliga bot so manche Überraschung. An der Spitze, im Mittelfeld, und erst recht im Tabellenkeller. Hannover 96? Gewonnen. Der Club aus Nürnberg? Einen Punkt gegen den FC Bayern ergattert. Der VfB Stuttgart? Die Gladbacher Fohlen besiegt. Und der FC Schalke hat doch tatsächlich das Derby gegen Borussia Dortmund gewonnen.

Lesen Sie hier: So hat Nico Willig den VfB wachgerüttelt

All das bedeutet, dass sich an der Ausgangslage der Kellerkinder im Kampf gegen den Abstieg nicht viel geändert hat. Außer: Die zeit wird immer knapper. Drei Spiele noch sind zu absolvieren, dann steht fest, wer runter muss, wer in der Relegation eine zweite Chance erhält und wer den Worst Case doch noch verhindert hat.

Wir haben uns das Restprogramm der vier Abstiegskandidaten angeschaut. Wer noch gegen wen kickt? Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: