Die letzten Spiele im VfB-Trikot: Daniel Didavi Foto: Baumann

VfB-Spielmacher Daniel Didavi (26) wechselt im Sommer zum Ligakonkurrenten VfL Wolfsburg. Der Transfer soll offiziell bekanntgegeben werden, wenn der VfB den Klassenverbleib erreicht hat.

Stuttgart - Seit Wochen halten sich die Spekulationen, seit Wochen steht die Einigung zwischen Daniel Didavi (26) und dem VfL Wolfsburg im Raum – nun ist sie erzielt: Der Spielmacher des VfB Stuttgart wechselt zur neuen Saison zum Ligakonkurrenten VfL Wolfsburg.

Beide Seiten haben Einigung über einen langfristigen Vertrag erzielt. Mit Rücksicht auf die Ziele beider Vereine – den Klassenverbleib beim VfB, die internationale Teilnahme bei Wolfsburg – hält sich Didavi mit einer offiziellen Bestätigung noch zurück. Auch VfL-Manager Klaus Allofs hat intern die Parole ausgegeben, den Transfer mit Respekt vor dem VfB vorerst nicht bekanntzugeben. Sobald der VfB gerettet ist, geht der Wechsel offiziell über die Bühne. Didavis Vertrag in Stuttgart läuft Ende Juni aus, weshalb er ablösefrei gehen kann. In Wolfsburg trifft er auf Trainer Dieter Hecking, der schon in der Saison 2011/2012 beim 1. FC Nürnberg sein Förderer war und seither immer wieder Interesse an seinem früheren Schützling signalisiert hat.

Auch Martin Harnik ist auf dem Sprung: Der Österreicher soll dem Hamburger SV mündlich zugesagt haben. Voraussetzung ist der Klassenverbleib der Elf von Ex-VfB-Trainer Bruno Labbadia.

VfB Stuttgart - Bundesliga

Nächstes Spiel

lade Widget...

Tabelle

lade Widget...
Komplette Tabelle
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: