VfB Stuttgart Benjamin Pavard bleibt beim VfB Stuttgart

Von Heiko Hinrichsen und Gregor Preiß 

Trägt weiterhin den Brustring: Abwerhrspieler Benjamin Pavard. Foto: dpa
Trägt weiterhin den Brustring: Abwerhrspieler Benjamin Pavard. Foto: dpa

Der Fußball-Weltmeister Benjamin Pavard bleibt dem VfB Stuttgart mindestens ein weiteres Jahr erhalten. Nach Informationen unserer Redaktion ist der Wechsel des 22-Jährigen noch in diesem Sommer endgültig vom Tisch.

Stuttgart - Die Würfel sind gefallen: Benjamin Pavard wird nach Informationen unserer Redaktion noch ein weiteres Jahr das Trikot des VfB Stuttgart tragen. Ein Wechsel noch in diesem Sommer zum FC Bayern München ist damit vom Tisch. Lange hatte sich das Wechseltheater mit dem Fußball-Weltmeister aus Frankreich hingezogen. Nun sind die Münchner doch nicht bereit, tiefer in die Tasche zu greifen. Sie zielen wohl erst 2019 auf die Ausstiegsklausel in Pavards Vertrag. Diese ermöglicht dem Abwehrspieler einen vorzeitigen Ausstieg aus seinem bis 2021 laufenden Vertrag – für die festgeschriebene Summe von 35 Millionen Euro. Würde der VfB in diesem Jahr die Champions League erreichen, müsste allerdings neu verhandelt werden. Wie aus dem Umfeld des Spielers verlautete, fühlt sich Pavard beim VfB Stuttgart ausgesprochen wohl. Weshalb er aktuell auch keine Absichten hegt, seinen Lebensmittelpunkt nach München oder anderswohin zu verlagern – trotz zahlreicher Anfragen „aus dem obersten Regal“ von Europas Fußballvereinen, wie es heißt.

VfB-Manager Michael Reschke hatte bis zuletzt betont, um einen Verbleib Pavards beim VfB kämpfen zu wollen. Dies hat bei dem Franzosen Eindruck hinterlassen. Der VfB wird nun also mit Pavard plus den drei anderen Innenverteidigern Timo Baumgartl, Holger Badstuber und Marc-Oliver Kempf in die Saison starten, die für den Club am Sonntag (15.30 Uhr) mit dem Auswärtsspiel beim FSV Mainz 05 beginnt. Marcin Kaminski wird sein Glück hingegen woanders suchen: Der Abwehrspieler heuert aller Voraussicht nach für eine Spielzeit bei Aufsteiger Fortuna Düsseldorf an (Leihe, ohne Kaufoption).

Lesen Sie jetzt