Benjamin Pavard zeigte eine starke Leistung gegen Bremen. Foto: Pressefoto Baumann

Der VfB Stuttgart hat nach einen großen Kampf auswärts an der Weser einen Punkt gewonnen beim 1:1 gegen Werder Bremen. Wir haben die Spieler in der Einzelkritik bewertet.

Bremen - 1:1 in Bremen – der VfB Stuttgart schöpft ein wenig Hoffnung im Kampf gegen den Abstieg aus der Fußball-Bundesliga. Dabei überzeugte das Team von Trainer Markus Weinzierl vor allem als Kollektiv. Jeder rannte für den anderen, das Defensivkonzept ging beinahe komplett auf. Turm in der Abwehrschlacht war Weltmeister Benjamin Pavard, der endlich zu alter Stärke zu finden scheint.

Nach Steven Zubers Blitztor (61. Sekunde) musste der VfB zwar mit dem Pausenpfiff den Ausgleich durch Davy Klaasen hinnehmen, verdiente sich aber mit großem Kampf den Punkt an der Weser.

Unser Datencenter | Noten für die Roten | Das Bundesliga-Livecenter

Auf unserem Portal können Sie ebenfalls die Spieler mit Noten bewerten – hier lang.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: