Mario Gomez will mit dem VfB Stuttgart gegen Hertha BSC punkten. Foto: Pressefoto Baumann

Auf den VfB Stuttgart wartet am Samstag das Auswärtsspiel bei Hertha BSC. Wir haben alles Wissenswerte rund um die zweite Partie von Interimscoach Nico Willig zusammengefasst.

Stuttgart - Nach dem befreienden 1:0-Sieg in der Heimpartie gegen Borussia Mönchengladbach geht es für den VfB Stuttgart in der Hauptstadt um weitere wichtige Punkte im Kampf um den Klassenverbleib. Im Spiel bei Hertha BSC will das Team von Interimstrainer Nico Willig den positiven Trend auch am 32. Spieltag der Fußball-Bundesliga fortsetzen.

Lesen Sie hier: Timo Hildebrand im Präsidium? Das sagt der Vereinsbeirat

Aktuell hat der VfB fünf Punkte Vorsprung auf den 1. FC Nürnberg, aber ein schlechteres Torverhältnis. Der „Club“ spielt am Samstag (15.30 Uhr) beim VfL Wolfsburg, während das Tabellenschlusslicht Hannover 96 zeitgleich beim FC Bayern München gefordert ist. Hier gibt es alles Wissenswerte zur VfB-Partie im Berliner Olympiastadion.

Anpfiff: Samstag, 15.30 Uhr

Schiedsrichter: Daniel Schlager (Hügelsheim)

Assistenten: Sven Waschitzki, Mark Borsch (Seitenlinie); Tobias Stieler (Vierter Offizieller); Günter Perl und Michael Bacher fungieren als Videoschiedsrichter.

Wettervorhersage: Laut Wettervorhersage ist am Samstag in Berlin mit wolkigem, bedecktem Himmel und mit Temperaturen um die zwölf Grad Celsius zu rechnen.

Unterstützung: Der VfB Stuttgart wird am Samstag in der Hauptstadt von gut 3.500 Fans unterstützt. Es gibt noch genügend Gästekarten.

Offizieller Hashtag: #BSCVfB

Situation: Eine Niederlage könnte den 16. Platz des VfB gefährden. Der Abstand zu Rang 17 beträgt derzeit fünf Zähler. Hertha BSC liegt im Niemandsland der Tabelle.

Statistik: Nach 319 Minuten ohne Tor will die Hertha endlich wieder einmal treffen. Der letzte VfB-Sieg in Berlin datiert vom 13. September 2013 (1:0). Das Hinspiel gewannen die Schwaben 2:1.

Personal: Bei Hertha ist Grujic wieder dabei. Klünter ist gesperrt. Für die verletzten Profis Dardai, Darida, Maier und Stark ist die Saison beendet. Beim VfB ist Kapitän Gentner nach überstandener Wadenverletzung wieder im Kader.

Besonderes: Für VfB-Interimscoach Willig ist es nach dem 1:0 gegen Gladbach das zweite Spiel. Dardai wird die Hertha zum drittletzten Mal als Cheftrainer betreuen.

Bilanz aus VfB-Sicht:

Gesamt: 65 Spiele, 24 Siege, 16 Unentschieden, 25 Niederlagen, 85:76 Tore

Heim: 33 Spiele, 19 Siege, 9 Unentschieden, 5 Niederlagen, 63:24 Tore

Auswärts: 32 Spiele, 5 Siege, 7 Unentschieden, 20 Niederlagen, 22:52 Tore

Lesen Sie hier den Spieltagsblog. Am Samstag gibt es hier den Liveticker direkt aus der Arena.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: